Nussmuehlen-Werkstatt

Spielzeug aus dem Mittelalter: Nussmühlen-Werkstatt

Die Nussmühle ist ein Spielzeug, das heute nahezu in Vergessenheit geraten ist. Da es leicht selbst gebaut werden kann, war es seit dem Mittelalter vor allem ein Spielzeug der Armen. Der Reiz des Spielens besteht darin, mit der einen Hand an der Schnur im richtigen Augenblick zu ziehen und wieder loszulassen, während die andere Hand die Nussmühle hält. Dann dreht sich die Achse mit den Flügeln in rascher Abfolge einmal rechts, einmal links herum. Die bekannteste Darstellung einer Nussmühle findet sich auf dem berühmten Bild „Kinderspiele“ (1560) von Pieter Bruegel d. Ä., das als Großtransparent den Museumsspielplatz schmückt. Unter Anleitung lernen Kinder in der Werkstatt ab etwa acht Jahren, aus Nüssen, Schaschlikspießen, Holzperlen, Karton und einer reißfesten Schnur eine Nussmühle selbst zu bauen.

Kostenbeitrag: 2,50 €
Samstag, 5. Juni 2010, 14 – 17 Uhr
Spielzeugmuseum Nürnberg
Karlstraße 13 - 15
90403 Nürnberg

Kursleiter: Jürgen Becker, Gerlinde Becker

Die NN berichten über eine frühere Nussmühlen-Werkstatt unter "Für die Nussmühle braucht es Geschick"


Termine:
Samstag, 05.06.2010 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort:
N├╝rnberg , Spielzeugmuseum



Zurück zur Übersicht